Aktuelles

WICHTIGE Information zum Corona-Virus!

Ausrufung der Pandemiestufe 3 durch die Landesregierung

Am 17.10.2020 hat das Landeskabinett angesichts der steigenden Infektionszahlen und der vermehrten
Schwierigkeiten bei der Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsämter beschlossen, in BadenWürttemberg ab dem 19.10.2020 die dritte Pandemiestufe auszurufen.

 

Der Sozialminister hat anlässlich der Ausrufung der dritten Pandemiestufe die Pflegeeinrichtungen im Land mit folgendem Brief vom
18.10.2020 angeschrieben:

______

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

_______

______

Ministerium für Soziales und Integration

Baden-Württemberg

 

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

 

das Land Baden-Württemberg hat am 19. Oktober 2020 aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen die Pandemiestufe 3 ausgerufen. In mehreren Pflegeheimen in Baden- Württemberg ist es zu Corona-Ausbrüchen gekommen. Einzelne Heime mussten daher vorübergehend wieder für Besuche geschlossen werden.

 

Während der ersten Welle der Corona-Pandemie haben wir alle miteinander gesehen, welche erheblichen Auswirkungen Besuchsverbote und-einschränkungen für die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen und ihre An- und Zugehörigen hatten. Aus diesem Grund hat die Landesregierung entschieden, trotz Ausrufung der Pandemiestufe 3 von weitergehenden Besuchseinschränkungen abzusehen. Wir sind davon überzeugt, dass wir auch weiterhin Besuche aufrechterhalten können, wenn alle Beteiligten sich an die notwendigen Schutzmaßnahmen halten.

 

Wir bitten Sie daher:

 

  • Betreten Sie das Pflegeheim unter keinen Umständen, wenn Sie in den letzten 14 Tagen in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person standen oder wenn Sie typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, haben.

 

  • Desinfizieren Sie vor dem Besuch Ihre Hände gründlich.

 

  • Tragen Sie während des gesamten Aufenthaltes einen Mund-Nasen-Schutz. Überprüfen Sie regelmäßig, dass der Mund-Nasen-Schutz korrekt sitzt.

 

  • Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein. Vermeiden Sie nach Möglichkeit auch nahen Kontakt zu Ihren Angehörigen.

 

  • Leisten Sie den Anweisungen des Personals stets Folge.

 

Wir empfehlen Ihnen ebenfalls, die Corona-Warn-App des Bundes zu nutzen.

 

Bitte helfen Sie alle mit, weiterreichende Kontaktbeschränkungen durch Ihr besonnenes Verhalten zu vermeiden.

 

Ministerium für Soziales und Integration

18. Oktober 2020

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier oder liegen für Sie an unserem Empfang bereit.

 

 

Wir bitten Sie, die Vorgaben zu respektieren und hoffen auf Ihr Verständnis.

 

Herzlichen Dank!

 

Sibylle Arana, Hausleitung / 20.10.2020